HOME     I     JOBS     I     AGBS     I     KONTAKT     I     IMPRESSUM

Bungee Gum, Crackle Wax und Ultra Gel

Das Büro "DENGLER & TEAM GmbH" organisierte die Trend-Fashion-Show 2003 der Hamburger Friseur-Innung

"Oh Scheiße, meine Haare" – wer kennt ihn nicht, diesen Aufschrei purer Verzweiflung? Am Samstag, den 22. Februar 2003, war er Teil einer Inszenierung im Rahmen der Trend-Fashion-Show, zu der die Hamburger Friseur-Innung in Kooperation mit WELLA eingeladen hatte. Das Model, das sich laut kreischend die Haare raufte und nur mit Duschhandtuch bekleidet durch das Publikum auf die Bühne lief, leitete den Höhepunkt der über zweistündigen Show ein: die Präsentation des Wella Deutschland Teams unter der Federführung des Szene-Friseurs Horst Chudy. Extravagant, provokativ, sexy und lässig lauten die Attribute, die die Branche mit dem Trendsetter aus Berlin in Verbindung bringt. So vertrauen auch zahlreiche Modedesigner allerersten Ranges Horst Chudy das Hairstyling ihrer Models bei den großen Schauen an, darunter Jean Paul Gaultier, Karl Lagerfeld, Wolfgang Joop und Vivian Westwood.

Konzipiert und durchgeführt wurde die Trend-Fashion-Show von dem noch jungen Hamburger Büro DENGLER & TEAM, das vor der Aufgabe stand, die Friseur-Innung Hamburg mit einer Veranstaltungsreihe neu zu positionieren. Die Fachveranstaltung soll mit einem innovativen, frischen Konzept insbesondere die Zielgruppe der 18- bis 35-Jährigen ansprechen. "In den Salons findet man zu einem großen Teil junge Leute. Sie für die zeitgemäße und zukunftsorientierte Arbeit des Friseur-Handwerks zu begeistern und eine erlebnisorientierte Kommunikationsplattform für die Branche zu schaffen, sind unsere Ziele" erzählt Geschäftsführer Burghardt Dengler.

HAAR-SCHARF getroffen

Dass die Show beim jungen Publikum gut ankam, war unschwer zu hören. Inmitten von lautem Kreischen kam man sich nicht selten vor wie bei einem Konzert einer angesagten Boy-Group. Insbesondere die Präsentation des Hamburger Friseur-Teams HAAR-SCHARF wurde von zahlreichen Fans bejubelt. Die Gewinner des "Wella Trend Vision Awards" lieferten eine schnelle, energiegeladene Performance mit viel Tanz und machten ihrer Auszeichnung als Trendfriseur 2002 alle Ehre. Zur Show gehörte außerdem eine Präsentation des Wella Studios Hamburg mit Ronny Wirbs, der die Frisurenmode des Zentralverbandes des Deutschen Friseurhandwerks Frühjahr/Sommer 2003 vorstellte. Eindrucksvoll, was man mit Bungee Gum, Crackle Wax und Ultra Gel so alles machen kann.

Das gelungene musikalische Highlight der Trend-Fashion-Show mit der Sängerin und Songwriterin „San" war einer Kooperation zu verdanken, die DENGLER & TEAM mit EMI Music Publishing Germany, Hamburg eingegangen war. Für die Moderation hatten die Organisatoren die 25-jährige Rebecca Mohnssen gewonnen, die - besser bekannt als Party-Girl "Jeannie-X" - mit den Formaten "Party Patrol" und „Jeannies Five" durch Hamburgs nächtliches Szeneleben tourt und für die Cleopatra Produktions GmbH Hamburg auf Hamburg 1 TV über Events und Partys berichtet.

Gut gewählte Location: die Kampnagelfabrik

Mit der Kulturfabrik Kampnagel war auch die Location gut gewählt. Die ehemalige Maschinenfabrik gehört in Hamburg seit Jahren zu den Veranstaltungsräumen Nummer eins, wenn es um inszenierte Bühnen-Events geht. Den etwa 1.100 Gästen der Trend-Fashion-Show bot der steile Zuschauerraum der Halle K6 beste Sicht von allen Plätzen und dem Organisationsteam die notwendigen technischen und gestalterischen Möglichkeiten zur Umsetzung der Inszenierung. Links und rechts des Laufstegs sorgten zwei große Videowände für filmische Präsentationen, die auf vier weitere Monitore übertragen wurden. Für das Bühnenbild wurden im Deckenbereich insgesamt elf 2,4 x 2,4 Meter große, mit transluzentem Stoff bespannte Aluminiumrahmen platziert, die dem Raum durch wechselnde Licht-stimmungen einen immer wieder neuen Charakter gaben. Hier schaffte es das Büro, wirkungsvolle Effekte mit relativ einfachen Gestaltungsobjekten zu erzielen. "Die Ästhetik ist oftmals sehr pur" erklärt Burghardt Dengler, der durch seine langjährige Tätigkeit bei der Hamburg Messe nicht nur viel Erfahrung mitbringt, sondern als gelernter Industriedesigner auch ein Gespür für klares Design hat.

Die "Jägeretten" sorgten für Stimmung

Als Kooperationspartner konnte DENGLER & TEAM neben WELLA und EMI unter anderem auch den Hersteller von "Jägermeister" gewinnen, dessen Marketingstrategen gerade in der letzten Zeit junge Leute ins Visier genommen haben. "Durch unsere junge Zielgruppe und das Thema rund um aktuelle Mode haben wir offene Türen bei möglichen Kooperationspartnern vorgefunden", erzählt Burghardt Dengler. "Da wir die Show als reine Inszenierung konzipiert haben, war es unsere Aufgabe, den richtigen Rahmen für unsere Partner zu schaffen und die Balance zwischen den verschiedenen Interessensgruppen herzustellen."
So lag es rein thematisch auf der Hand, WELLA und EMI mit ihrer Sängerin San direkt in die Show zu integrieren. Die übrigen Partner erhielten auf der After-Show-Party im Foyer der Kampnagelfabrik den entsprechenden Raum. Dazu gehörten Promoter der Slim Cigarette "Vogue" und die rothaarigen "Jägeretten". Sie sorgten mit Cocktails für die nötige Stimmung und brachten gemeinsam mit DJ Sinan Mercenk und dem Saxophonisten "Prince Alec" die Party in Gang. Ein Give-Away-Package der Kooperationspartner Holmes Place Lifestyle Club und der Verlagsgruppe Milchstrasse mit „Fit for Fun" zum Thema Lifestyle und Mode begleitete die Party-Gäste auf dem Heimweg.

Kleines Team - große Events

Die nur vierköpfige Mannschaft von DENGLER & TEAM - Büro für Konzeption, Events und Messedesign - bietet nationale und internationale Veranstaltungen, Messeauftritte sowie Erlebniswelten für Marken und Unternehmen. Neben Top-Qualität gehört besonders ein attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis zur Philosophie des Hauses: "Bewusste Kostenkalkulation ist im Moment ein wichtiger Part", sagt Burghardt Dengler, der auch seine eigenen Fixkosten aufs Wesentliche reduziert. „Unsere Flexibilität zeigt, dass auch mit einem kleinen Team große Top-Events umgesetzt werden können", meint er und fügt hinzu, dass er bei Bedarf auf einen großen Pool von Dienstleistern und Zulieferern zurückgreifen kann. Dass die Philosophie von DENGLER & TEAM ankommt, beweist nicht zuletzt die Liste der Kunden, zu denen unter anderem die Hamburg Messe, Tchibo, Johnson & Johnson, DaimlerChrysler, Mercedes-Benz und ADO gehören. Derzeit realisiert das Büro die Gestaltung und Umsetzung verschiedener Konferenzräume sowie die Ablaufbetreuung der internationalen Kongresse für ein englisches Verlagshaus und Messeveranstalter. Auch für die kommende Trend-Fashion-Show im Herbst 2003 wird DENGLER & TEAM wieder mit interessanten Kooperationspartnern arbeiten und das neue Veranstaltungsprofil der Friseur-Innung Hamburg weiter ausbauen.
Info: www.denglerundteam.de